banner staathilfe veranstaltungen

  • Home
  • Veranstaltungen
  • Praxis-Workshop „Die Dienstanweisung Sponsoring – Update und Upgrade“, 29.11.2017, Bochum

Veranstaltungen - Workshops und Seminare

Praxis-Workshop „Die Dienstanweisung Sponsoring – Update und Upgrade“, 29.11.2017, Bochum

Neue Regelungen für besseres Verwaltungssponsoring. Unter diesem Motto lade ich Sie herzlich zu meinem Praxis-Workshop „Die Dienstanweisung Sponsoring – Update und Upgrade“ am 29.11.2017 nach Bochum ein.

Inhalt

Die Erfahrungen aus meinen letzten Workshops zu diesem Thema zeigen, dass in jeder Dienstanweisung zum Sponsoring erhebliches Optimierungspotenzial steckt – sowohl bzgl.
der Verringerung rechtlicher Risiken als auch bzgl. der Steigerung des Fundraising-Erfolgs.

Die von mir entworfene Dienstanweisung basiert auf der Analyse dutzender Regelungen, enthält jedoch zusätzlich zu den regelmäßig verwendeten Bestimmungen eine Vielzahl neuer Ansätzen, die den Umgang mit Sponsoring noch einfacher, noch sicherer und noch professioneller machen können.

Der Workshop versetzt Sie in die Lage, Ihre bestehenden Regelungen zu optimieren bzw. Ihren Kollegen oder Vorgesetzten Anregungen für eine Optimierung zu geben. Sofern Sie noch nicht über eine Sponsoring-Richtlinie verfügen, erhalten Sie wertvolle Tipps, worauf Sie bei der Erstellung achten sollten.

Wenn Sie aktuell eine Dienstanweisung zum Sponsoring erstellen oder überarbeiten, biete ich Ihnen gerne auch eine Verlängerung des Workshops um einen weiteren Tag an, an dem wir uns Ihrem Entwurf noch intensiver widmen könnten.

Ablauf

  • Dauer: 09:30 Uhr bis 17:30 Uhr
  • Einführung in das Verwaltungssponsoring (Definition, Abgrenzung zur Spende etc.)
  • Darstellung der wesentlichen rechtlichen Rahmenbedingungen des Verwaltungssponsoring; Schwerpunkte: Steuerrecht (Körperschaft- und neues Umsatzsteuerrecht) und Strafrecht (Korruptionsprävention)
  • Besprechung der von mir entwickelten Muster-Dienstanweisung zum Sponsoring samt Anlagen (z.B. Muster-Sponsoringvertrag)
  • Besprechung innovativer Regelungen und Konzepte (z.B. zum Sponsoring politischer Feste, zur professionellen Ansprache potenzieller Förderer, zu „Know-your-Sponsor“-Formularen und zur zentralen Sponsoring-Stelle)
  • Besprechung Ihrer Fragen rund um die Reglementierung des Sponsoring

Zielgruppe

Der Workshop richtet sich an Kommunen und Ministerien, die sich mit ihren Regelungen zum Sponsoring optimal aufstellen möchten, insbesondere an Bürgermeister, Beigeordnete, Sponsoring-Beauftragte, Antikorruptions-Beauftragte sowie Mitarbeiter aus Rechtsamt, Rechnungsprüfung oder Finanzbereich.

Von der Teilnahme profitieren Verwaltungen, die erstmalig eine (eigene) Dienstanweisung zum Sponsoring entwerfen möchten; aber auch Verwaltungen mit bestehender Dienstanweisung werden eine Vielzahl von Anregungen für deren Neugestaltung („Update und Upgrade“) erhalten.

Der Workshop ist auf 10 Teilnehmer beschränkt.

Teilnehmerstimmen zu meinen letzten Workshops zur Sponsoring-Richtlinie

  • "Sehr hilfreich und strukturiert."
  • "Prima, dass es so viele Workshop-Unterlagen gibt."
  • "Wir waren uns der strafrechtlichen Risiken nicht bewusst."
  • "Die Idee mit der öffentlichen Bekanntmachung ist super."
  • "Endlich eine Fortbildungsveranstaltung, die zu meiner Fortbildung beigetragen hat."
  • "Jetzt haben wir das Rüstzeug, um das Thema bei uns strukturiert anzugehen."
  • "Die Idee mit der Clearingstelle ist super."
  • "Der Workshop erleichtert uns die Überarbeitung unserer Dienstanweisung erheblich."

Ihre Vorteile als Teilnehmer

  • Sie profitieren von 12 Jahren Know-how im Verwaltungssponsoring;
  • Sie erhalten einen umfassenden Gesamtüberblick über alle relevanten Rechtsgebiete – aktuell und praxisnah;
  • Sie erhalten eine „state of the art“ Muster-Dienstanweisung samt Anlagen und umfassender Erläuterung – dies ermöglicht Ihnen eine effiziente Überarbeitung bzw. Erstellung Ihrer Dienstanweisung;
  • Sie haben die Möglichkeit, Kontakte zu knüpfen und sich intensiv mit anderen Praktikern auszutauschen.

Weitere Informationen und Anmeldung (PDF-Dokument)